Durch die Eigenblutbehandlung wird die körpereigene Abwehr aktiviert.

Hierzu wird Blut aus der Vene des Patienten entnommen, eventl. mit einem pflanzlichen oder homöopathischen Arzneimittel gemischt und in den Muskel zurück gespritzt.

Diese Behandlungsform wird hauptsächlich dort eingesetzt, wo das Immunsystem angeregt werden soll.